Europäischer Tag der Logopädie 2017

06.03.2017

Jeder Mensch schluckt durchschnittlich 2000 Mal am Tag und dies scheint für die meisten von uns selbstverständlich. 

Doch bei neurologischen Krankheitsbildern wie z.B. Schlaganfall oder Demenz kann dieser Vorgang beeinträchtigt sein. Je nach Ursache werden in der logopädischen Behandlung Übungen zur Verbesserung des Schluckreflexes und des Bewegungsablaufes durchgeführt oder Schlucktechniken erlernt, die den Schluckakt unterstützen sollen.

Auch die Kostanpassung und die Beratung hinsichtlich geeigneter Ess- und Trinkhilfen stellt einen wichtigen Teil der Behandlung dar. Das Ziel der Schlucktherapie ist der Schutz der Atemwege bei der Nahrungsaufnahme sowie beim Schlucken von Speichel.

Weiterführende Informationen unter https://www.nutilis.de/ und auf der Seite vom Deutschen Bundesverband für Logopädie e.V.

Alle Informationen zur Logopädie bei REHA VITA

Bildnachweis: http://www.dbl-ev.de

Dieser Artikel wurde von unserer Logopädin Jana Blaschke erstellt.

REHA VITA GmbH   
Klinik für Gesundheit und Sport 

Feigestr. 1 | 03046 Cottbus 

Tel: 0355/48551-0 | Fax: 0355/4855150

Mail: das.team@reha-vita.de

REHA VITA  
Gesundheitszentrum Ostrow

Ostrower Platz 18 | 03046 Cottbus 

Tel: 0355/48551-234 | Fax: 0355/4855150

Mail: das.team@reha-vita.de

REHA VITA
Sportphysiotherapie am OSP

Hermann-Löns-Str. 1-5 | 03050 Cottbus

Telefon: 0355/28948530

Mail: physio.osp@reha-vita.de

 

Folgen / Teilen

Sicherheit & Datenschutz

 
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen